Helena Weber

Helena Weber

17.12.2013

Angelegt am 17.12.2013
1.863 Besuche

Helena Weber feiert 104. Geburtstag

17.12.2013 um 16:51 Uhr von Nordwest

Sie ist nicht nur die älteste Bürgerin der Stadt Friesoythe, sondern des gesamten Landkreises Cloppenburg:

Neueste Einträge (2)

Geschenk

NWZGlückwünsche

Übergeben am 17.12.2013 um 17:06 Uhr

Helena Weber feiert 104. Geburtstag

17.12.2013 um 16:51 Uhr von Nordwest

Sie ist nicht nur die älteste Bürgerin der Stadt Friesoythe, sondern des gesamten Landkreises Cloppenburg:

Helena Weber aus Friesoythe wurde am Dienstag 104 Jahre alt. Die Jubilarin wurde am 17. Dezember 1909 im ukrainischen Stavropol geboren. 1995 zog die früh verwitwete fünffache Mutter gemeinsam mit der Familie ihrer Tochter Maria Klass nach Friesoythe.

Mittlerweile wohnen alle Kinder von ihr in Deutschland. Wenn alle zu Besuch sind – so etwa beim 100. Geburtstag, den sie im Altenoyther Dorfgemeinschaftshaus feierte – kommt eine große Familienschar zusammen. Denn sie hat neben ihren fünf Kindern noch 15 Enkel, 33 Urenkel und sogar sieben Ururenkel. In diesem Jahr will es die 104-Jährige mit dem Feiern noch ein wenig ruhiger angehen lassen.

Der 105. soll dann wieder mit der gesamten Familie groß gefeiert werden.

Die Glückwünsche der Stadt Friesoythe überbrachte am Ehrentag der Friesoyther Bürgermeister Johann Wimberg. „Das ist ein außergewöhnlicher und besonderer Geburtstag“, sagte Wimberg.

Mit den besten Wünschen für das gesundheitliche Wohlergehen überreichte der Bürgermeister der ältesten Bürgerin der Stadt eine Urkunde, einen Geldbetrag und einen Blumenstrauß. „Im Landkreis Cloppenburg wohnen rund 160 000 Bürger. Sie verfügen von allen über die größte Lebenserfahrung – somit sind die Chefin aller Bürger im Kreis“, sagte der stellvertretende Landrat Hartmut Frerichs, als er Helena Weber im Namen des Landkreises gratulierte.

Er hatte ebenfalls Urkunde, Geld und Blumenstrauß als Geschenke mitgebracht. Zudem hatte er noch eine besondere Urkunde dabei: Ein Glückwunschschreiben des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stefan Weil.